susanne abendschein

Fachanwältin für Familienrecht, Mediatorin

Studium und Referendarzeit in Tübingen, Rechtsanwältin in Tübingen und Hamburg, seit 1995 in Lüchow, seit 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht.

Mitgliedschaften:
Deutschen Anwaltsverein e.V. (DAV)
Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV
Arbeitsgemeinschaft Mediation im DAV

 

Nach mehr als 25-jähriger beruflicher Tätigkeit auf dem Gebiet des Familienrechts habe ich mannigfaltige Erfahrungen gesammelt, die es mir erlauben, Ihre persönliche Situation im Trennungsfall nachzuvollziehen. Statt der Verfolgung unrealistischer Ansprüche biete ich Ihnen die bestmögliche Beratung für die Lösung aller anstehenden Probleme und gegebenenfalls auch deren außergerichtliche oder gerichtliche Durchsetzung.


nils anders

Fachanwalt für Strafrecht

Abitur in Lüchow, Studium in Greifswald, Referendarzeit in Lübeck, Hamburg und San Francisco, seit 2003 Rechtsanwalt in Lüchow, seit 2010 Fachanwalt für Strafrecht.

Mitgliedschaften:
Deutschen Anwaltsverein e.V. (DAV)
Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV
Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein e.V. (RAV)

 

Nach mehr als 10-jähriger Tätigkeit als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet des Strafrechts bin ich mit den Problemen von Ermittlungs- und Strafverfahren bestens vertraut. Mit Ihnen gemeinsam erarbeite ich in vertraulichem Rahmen eine Strategie, die Grundlage für meine engagierte und zielgerichtete Verteidigung ist. Aber auch in den anderen von mir bearbeiteten Rechtsgebieten setze ich mich in gleicher Weise nachdrücklich für Ihre Interessen ein.
 
 

Warum zum Fachanwalt?

Fachanwälte werden durch die Rechtsanwaltskammer ernannt, wenn sie die Anforderungen der Fachanwaltsordnung (FAO) im Hinblick auf ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse nachweisen. Sie zeichnen sich durch umfassende und überdurchschnittliche Kenntnis auf ihrem Fachgebiet aus. Wir garantieren Ihnen ein hohes Qualitätsniveau. Durch laufenden Fort- und Weiterbildung sind wir stets auf dem neuesten Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. Der Weg zum Experten lohnt sich für Sie als Rechtssuchenden. Oder gehen Sie mit einem Beinbruch zum Augenarzt?